Übersicht über unserer Leistungen in Brüssel

 Wir realisieren für Unternehmen und Organisationen einerseits ein Monitoring, also eine Art Frühwarnsystem, über kommende Richtlinien und Verordnungen, andererseits je nach Situation einen reaktiven oder im besseren Fall proaktiven Kommunikationskanal in die Brüsseler Netzwerke hinein.

Im Einzelnen unterstützen wir Unternehmen in folgenden Bereichen
:

  • Festlegung des individuellen Bedarfsprofils des Unternehmens;
  • Monitoring: Frühzeitige, praxisorientierte Information über Vorhaben mit Gesetzescharakter in Brüssel, welche für die Unternehmensführung von zentraler Bedeutung sind. Denn für 80 Prozent aller deutschen Gesetze im Bereich der Wirtschaft setzt Brüssel mit Grün-, Weißbücher, Verordnungen und Richtlinien inzwischen den Rahmen, in dem sich Bundestag und Bundesregierung bewegen müssen (weitere Infos anfordern);
  • Hilfe bei der Sondierung und Beantragung von Fördermitteln oder Finanzhilfen der EU für Unternehmen;
  • Hilfe bei der Beteiligung an öffentlichen Ausschreibungen;
  • Forschungsergebnisse von EU-geförderten Projekten ausfindig machen, die zum Beispiel für Entwicklung und Produktion interessant sind;
  • Kooperationspartnerfindung für Forschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb;
  • auf wichtige Veranstaltungen der EU hinweisen, auf denen man Partnerunternehmen und Experten kennenlernen und Markt- und Techniktrends aufspüren kann;
  • Besuche des Unternehmers oder seiner Führungskräfte in Brüssel, Straßburg oder Luxemburg organisieren (Treffen mit EU-Parlamentariern und Kommissionsbeamten usw.);
  • telefonische Betreuung (des Unternehmers, seines EU-Beauftragten) bei akuten Fragen zur EU;
  • Unterstützung in Brüssel, Praktikantenplätze zum Beispiel für EU-Beauftragten oder Exportmitarbeiter des Unternehmens zu beschaffen;
  • Veranstaltungen des Unternehmers in Brüssel vorbereiten und durchführen;
  • Firmenadresse in Brüssel;
  • Übersetzungen und Dolmetscher.

Am Anfang der Zusammenarbeit steht eine kostenfreie kurze Einschätzung des Informationsbedarfs des Unternehmens, der Ziele und der Machbarkeit der Umsetzung. Auf dieser Grundlage ist dann ein Schätzpreisangebot über den voraussichtlichen Aufwand möglich. Das Angebot besteht in der Regel aus einem Einstiegs- und optionalen Folge-Modulen. Genauere Angaben über die geschätzte Höhe des Aufwands können erst nach dem Erstgespräch gemacht werden.

 

Generaldirekton Forschung in Brüssel